· 

Einsatzübung am Windkapf

Statt um 11.00h Probealarm wie jeden Samstag,  ging diesmal um 9.00h der Pipser : Einsatzübung !!!

Treffpunkt Villingen am Einsatzbus der Staffel Villingen!!!! Dort Vorort Koordinaten zur Einsatzstelle!

Im Vorfeld hatten sich die Staffelleitungen von Villingen und Donaueschingen gemeinsam mit Vertreter aus dem Landratsamt Schwarzwald-Baar, dem Malteser Hilfsdienst Schwarzwald-Baar und 6 Versteckpersonen plus Notfalldarstellerin frühmorgens getroffen, um diese anspruchsvolle Übung auszurichten.  

 

Das große Einsatzfahrzeug des Landratsamtes Schwarzwald-Baar- kurz "Baar 12" genannt - kommt bei Grossschadensfällen zum Einsatz und ist mit speziell ausgebildeten Fachleuten der Feuerwehr Schwarzwald-Baar besetzt.

Unfallzenario:

Hubschrauber stößt im Nebel mit Windkraftanlage zusammen.

  • Windanlage wird beschädigt,
  • Frackteile treffen einen vorbeifahrenden Bus mit 5 Personen, diese fliehen im Schock aus dem Fahrzeug
  • Hubschrauber mit 2 Personen besetzt , 1 Person im Frack Tod, weitere vermisst..

Unglückstelle von Feuerwehr und Polizei gesichert und abgesucht.

Hundestaffeln Villingen und Donaueschingen und

weitere Hundestaffeln, Bergwacht und Rettungskräfte alarmiert.

 

Jetzt galt es für Alle: 

  • nur mit Koordinaten die Einsatzstelle finden,
  • in der gemischten Gruppe ,1 Gruppenführer bestimmen 
  • Suchgebiete und Vermisstenprofile bei der Einsatzleitung abholen,
  • Suchgebiete mittels Karte und GPS finden und absuchen
  • Funkkontakt zum " Baar12 " halten,
  • Hilfskräfte bei Fund mittels Koordinaten der Einsatzleitung weiterleiten,
  • Erste Hilfe
  • und Rettungskräfte einweisen...
  • Verletzte Personen aus dem Wald in den Rettungswagen transportieren ( nicht ganz einfach, bei dem Gelände)...

Weitere Schwierigkeiten mussten abgearbeitet und berücksichtigt werden:

  • Absicherung an der Kreisstrasse
  • Gelände sehr viel am Hang
  • Wildreiches Gebiet - ein Team hat ein großes Wildschein aufgeschreckt, -> Versteckperson hat sich ( zu Recht) in Sicherheit gebracht- Team fand niemand in diesem Suchgebiet.
  • Funkkontakt schwierig
  • mehrere Landkreis-Grenzen stoßen dort aufeinander / Zuständigkeiten mussten vorab je nach Suchgebiet geklärt werden
  • Hundeteams und Versteckpersonen mit begrenzetem Zeitfaktor

Ein großen Dank an alle Beteiligten ! Gerne und jederzeit wieder!

Alle gefundenen Personen und auch alle Einsatzkräfte konnten sich zum Abschluss beim Wirt in Gasthof Deutscher Jäger aufwärmen und bei gutem Essen stärken.

Vielen Dank für die tolle Gastfreundschaft , unbedingt ein Besuch wert!!!

 

Höhengasthof Deutscher Jäger

Windkapf 115

78132 Hornberg-Reichenbach

     E-Mail: info@deutscher jaeger.de