· 

In einem Tag zum Rettungshundeführer!

Heute hatten wir einen sehr interessierten Schnuppergast mit im Training dabei.

  • Tim stellte viele Fragen,
  • konnte gleich als Helfer mit den Mantrailern die zwei Versteckpersonen finden, (mehr Bilder und Infos dazu hier)
  • In der Flächensuche war er zunächst mit Unterstützung von einem erfahrenen Helfer im Versteck und das laute Anzeigen ( Bellen) war ihm etwas ungewohnt.
  • Dann zusammen mit dem Hundeführer über Stock und durchs Gestrüpp zur Versteckperson spurten.
  • Per Funk Kontakt mit Anderen aufnehmen
  • nach der Pause sich auch mal allein als Versteckperson ausprobieren
  • und zum Schluss das Gesehene und Erlebte als "Hundeführer" mit einem erfahrenen Hund umsetzen: 

 

Kenndecke anziehen,Hund mit "Such und Hilf" los schicken

 

Im Zickzack mit dem Hund eine kurze Fläche absuchenzum anzeigenden Hund rennen, bei der Versteckperson loben

Und Hund zurück zum Auto bringen,

Toll gemacht Tim!


Auch wir haben trainiert und uns über denn Besuch von der RHS- Villingen gefreut!

Das Wetter und das Gelände mit zahlreichen Matsch und Schlammpfützen lud die Hunde zur Abkühlung ein, nicht immer zur Freude der nachfolgenden Versteckpersonen :+))

Ein schöner Schnappschuss gelang uns noch am Schluss, ein Wespennest in einem umgestützten Baum.