· 

Staffelaustausch und gemeinsames Grillen dann Schneechaos!


Erst mal vielen Dank den Jägern und dem Revierleiter das wir eine größere Übungsfläche und die Hütte plus Holzheizung nutzen durften, die war bei diesen Witterungen - GOLDWERT -

Ohne aktiven Niederschlag fing der Trainingstag mit Anzeigetraining in 3 Kleingruppen statt. Kurz vor dem geplanten Mittagessen dann erst Regen- kurz Pause ( reichte gerade zum Grillen) und der anschließende Regen / Schneemix löschte jede Glut blitzschnell!

Aber RHS-ler lassen sich von Nässe ob Schnee oder Regen nicht vom Trainingspass abhalten. Frisch gestärkt gings an Runde zwei!

SUCHE:

Drei Versteckpersonen suchten sich auf einem 150m breiten und ca. 600m langen Waldstück ein " nettes Plätzchen" und wurden dann von drei Hundeteams gesucht und etwas nässer und unterkühlter gefunden!

OPFERBILDER:

Die 2. Gruppe arbeitete mit Junghunden daran, bei ungewöhnlichen Personenverhalten trotzdem verlässliche Anzeigen zu machen.

  • liegende Person auf Holzstapel - rutschige Angelegenheit -
  • sitzende laut singende Person  - ganz schön grusselig-
  • liegende Person unter Decke   - kein Blickkontakt / keine Hilfestellung Anzeige

Abends gegen 18.00h waren alle müde und freuten sich auf ne warme Dusche,  trockene Klamotten und trockene Schuhe.  Trotz guter Wetterkleidung und Regenhosen waren wir igendwann alle " undicht". Wieder viel gelernt und gesehn- eine tolle Gemeinschaft mit viel Spass an der Arbeit mit den Fellnasen!

TAG 3 kann kommen!