Trainingsbilder Mantrailer

Sterne am Himmel, Sterne am Himmel oho

Was der Trixi am Ende der Stern war, war für Hope ein gemaltes Herz von Kindern. Uns blieb die Freude daran, dass uns die zwei ohne Umwege zur Versteckperson brachten.



0 Kommentare

Über den Dächern Furtwangens

Für Hope hatte Patricia noch eine besondere Überraschung parat. Aber sein Fressen war ihm wichtiger als jedes Spielzeug. Was lernt man daraus: die Bestätigung ist definitiv richtig!

Auch hier im Schwarzwald kommt der Frühling so langsam an.


0 Kommentare

6 Untergrundwechsel, 3 verschieden Untergründe

Die Theorie sagt, dass verschiedene Untergründe verschiedene Schwierigkeiten für die Hundenase beim Trailen darstellen. Heute mussten sich Trixi und Hope gleich 6 mal auf einen neuen Untergrund einstellen, dabei ging es von einem Sandparkplatz an einer Sportanlage vorbei in ein Wohngebiet. Von dort führte ein kleiner Feldweg in ein anderes Wohngebiet. Schön am Stadtrand gelgen verließen wir das Wohngebiet wieder um auf der anderen Seite wieder zu den Häuser zu kommen. Am Ende ging es dann noch über eine Wiese zum Friedhof.

Die ganzen Wechsel fanden auf insgesamt 1,7 km statt. Am Ende gab es die verdiente Belohnung und einen kräftigen Streichler von unserem Läufer.


0 Kommentare

Verschenkt wurde hier nichts

Zu verschenken gab es heute wirklich nichts und Trixi darf man noch nicht mal gegen Bezahlung mitnehmen!!!! Also schnell weg da!

 

Heute wurde an der Ausdauer von Hund und Hundeführer gearbeitet. Der Trail wurde am Tag zuvor gelegt und hatte eine Länge von 2,0 km. Über diese Länge und bei den Temperaturen freuten sich beide Hunde über etwas Wasser auf dem Trail. Die Länge an sich stellte allerdings keine Schwierigkeit für die Hunde dar. Sie waren bis zum Schluss konzentriert und freuten sich wie immer über die Belohnung am Ende des Trails.

Kombitraining Trail und Fläche , mehr Fotos zur Fläche hier!


0 Kommentare

Person flüchtet aus Fenster....

Unsere Trailer hatten die Möglichkeit im Training, in der zum Abriss vorbereiteten Jugendherberge in Villingen, Gebäude und Freifläche zu kombinieren. 

Trixi hatte die schwierige Aufgabe in dem Gebäude den Abgang zum Keller zu finden und der  " verwirrten Person " durch etliche Kellerräume kreuz und quer, bis zu einzig möglichen Ausgang dem Fenster zu folgen. Draussen war es dann leichter. Person gefunden!


Für Hope fing die Suche im Keller an, ging dann ums ganze Haus bis zum Hintereingang des Gebäudes. Die erste Schwierigkeit wie komm ich durch das Fenster meistete er nach ein paar Anläufen. Verlassenes Gebäude und Freifläche im Winter zieht allerlei Wildtiere an die Schutz suchen - keine leichte Aufgabe für einen Jagdhund seine Arbeit zu verfolgen. Belohnung wartete hinter der Tür, Person gefunden!



Das Bad auf/in der Eiswiese, manche mögens kalt!!!!

TRAININGSSCHWERPUNKT: Dieser lag dieses mal am anderen Ende der Leine. Leinenhandling und Ruhe, vertraue deinem Hund.

Der heutige Trail führte uns durch einen Park; für Ablenkung war gesorgt. Enten, andere Hunde und viele Spaziergänger konnten die Hunde aber nicht aus dem Konzept bringen. Beide haben Ihren Job sehr gut gemacht.

Obwohl die Lufttemperatur um den Gefrierpunkt lag konnte Trixi nicht auf Ihr Bad in der Eiswiese verzichten. Manche mögens kalt!!!!


0 Kommentare

Erfolgreiches Trailerseminar organisiert von der DRK-RHS Villingen

Zwei Tage intensives Training , Theorie und Praxis mit der Seminarleiterin Sandra Garbety in und um Villingen mit Teilnehmer/ innen " Mantrailing Personensuche für den Einsatz" stand auf der Einladung!

Geboten wurde anschauliche Theorie plus ganz viel Praxis und eine super Organisation von der ausrichtenden Staffel DRK-RHS-Villingen. Vielen Dank dafür!

Unsere Trailer waren 2 Tage dabei und 1 Tag unterstützen wir mit einem Läufer die Trailtage.

Erste Eindrücke vom Samstag:

Fotos vom Sonntag:


Trixi checkt alles ab, auch den Linienbus!

Nach der Anfahrt kurz den Hund entspannen.

Vor dem Flächentraining haben wir noch für Ute einen Trail in der Nähe gelegt.

Und nach dem Flächentraining frisch gestärkt gings für Ute und Trixi in die Suche!

Geruchsgegenstand der vermissten Person, Trixi such!!!

"Oh, Moment ein Bus.. das check ich ab..".


Die vermisste Person war ca.10 Cockersprünge weit weg in einer Seitengasse  und die Fotografin nicht schnell genug am Abzug!

 Trixi und Ute haben das toll gemacht!



Ein heißes Training und fast keine Zeit für die Schönheiten am Wegesrand

Trainingsschwerpunkt: Stadttrail bei sommerlichen Temperaturen

Bei Sommertemperaturen in einer Stadt zu trailen ist für die Hunde eine besondere Herausforderung. Die Luft steht in den Straßen, der Asphalt ist heiß und strahlt zusätzlich wärme ab. Manchmal ist es auch dem Hundeführer zu heiß ;-)



0 Kommentare